Mittwoch, September 9, 2015 Die HAARMANIA 2015 überzeugte mit Frauenpower, Kompetenz und Herz
Was sonst nur bei Hollywood-Blockbustern möglich ist, gelang nun auch den Initiatoren der größten Friseurveranstaltung Österreichs. Die 2. Auflage der HAARMANIA, die am 6. und 7. September wieder in der scalaria am Wolfgangsee stattgefunden hat, hat die Auftaktveranstaltung 2013 in vielen Punkten übertroffen und war mit knapp 1.000 Teilnehmern wieder komplett ausverkauft. Bundesinnungsmeister Wolfgang Eder, der mit seinem Team dieses außergewöhnliche Veranstaltungskonzept aus Workshops, Vorträgen, Unternehmerforen, Ausstellung und Get-together zum zweiten Mal auf die Beine gestellt hat, konnte sich über eine perfekte Performance freuen. „Heuer haben wir das Event unter das Motto „Frauenpower“ gestellt, da 93% der Friseure weiblich sind und mit Power, Kompetenz und Charme überzeugen und für eine tolle Branche stehen“, so Eder. Das „Who is Who“ der österreichischen Friseure ließ sich von fünf nationalen und internationalen Top-Friseur-Akteuren aktuelle Trends, Schnitte und Farbtechniken zeigen und lauschte den Ausführungen von drei Management-Experten in den Unternehmerforen. Dabei zeigte die russische Preisträgerin und „Hair Dresser of the Year“ Gewinnerin Tatjana Nitchenko spezielle Hochstecktechniken, die deutsche Andrea Hecker referierte über die neue „Natürlichkeit“ bei Farben und Schnitten und Katharina Bedrava aus Niederösterreich zeigte u.a. ihre neuen Hochzeitskreationen. Der Nachwuchs der Branche wurde für seine Kompetenz ausgezeichnet, allen voran die Staatsmeisterin Raffaela Maly aus Wien sowie der „Hair Dresser of the Year“ Alexander Lepschi aus Linz. Aber auch Nicole Pendelin aus Hofkirchen, Tamara Schmelzer aus Wien und Vera Aigmüller aus Pregarten. Dass sie auch ganz viel Herz haben bewiesen die Friseure mit der Aktion von TV-Liebling und Moderator Ramesh Nair, der für jedes Selfie 5 Euro „kassierte“ und das Geld dann dem Verein Haarfee bzw. der Flüchtlingshilfe übergeben hat. Hier kamen 740 Euro zusammen. Zum Abschluss des ersten Tages gab es dann nicht weniger als eine Premiere zu sehen – die spektakuläre Bühnen-Show „Hair-Circus“ - deren Choreographie aus der Feder von Ex-Topmodel Elvyra Geyer stammt und von Raphaela Kirschnick (Inspirational Women) produziert wird. Ein Motivationsfeuerwerk schoss am zweiten Veranstaltungstag noch die deutsche Trainerin und Bestsellerautorin Regina Först ab, die für ihren Vortrag „Never walk when you can dance“ Standing Ovations bekam. „Unsere Branche hat einen ganz eigenen Esprit. Wir machen die Menschen schön und das mit Freude. Wir sind gleichzeitig Künstler, Handwerker und Geschäftsleute“ und das wollen wir mit diesem Event fördern und feiern. Und es ist uns - wieder - großartig gelungen“, resümiert Bundesinnungsmeister Wolfgang Eder.